Jobrad-LogoSteuern sparen beim Fahrrad fahren

 

 


So funktioniert das Gehaltsumwandlungskonzept


Der Arbeitgeber schließt mit LeaseRad einen Rahmenvertrag zum JobRad und informiert seine Mitarbeiter über das neue Angebot.
Interessierte Mitarbeiter gehen zur FZM (Fränkische Zweirad-Manufaktur) GmbH und erhalten dort eine professionelle Fahrradberatung. Egal ob Fahrrad oder Pedelec – der Mitarbeiter kann
ab einem Verkaufspreis von 999,00 € aus dem gesamten Sortiment wählen.
Mit dem Arbeitgeber wird nun noch ein Überlassungsvertrag für das Rad geschlossen.
Dann kann der Mitarbeiter sein Wunschmodell im Radgeschäft abholen. Der Clou: Statt direkt im Geschäft zu bezahlen, wird ein Teil des Gehalts monatlich durch den Arbeitgeber einbehalten, woraus die Leasingrate an LeaseRad gezahlt wird. Und weil das ganze vorteilhaft versteuert wird, ist es in Summe viel günstiger als der Kauf.

 

So profitieren alle: der Mitarbeiter, der Arbeitgeber, die FZM und die Umwelt.

 

JobRad – Gehaltsumwandlungsmodell für Fahrräder und Pedelecs

 

Wählen Sie jetzt Ihr individuelles Wunschrad

 

Mit Ihrem JobRad sind Sie kostengünstig und clever mobil – auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit.
JobRad ermöglicht jedem Mitarbeiter, sein Wunschrad bequem über die monatliche Gehaltsabrechnung zu bezahlen und durch die vorteilhafte Versteuerung gleichzeitig Geld zu sparen.
Für den Arbeitgeber bedeutet JobRad keine betrieblichen Mehrkosten und das Prinzip ist analog der Versteuerung von Geschäftsautos nach der 1-%-Regelung allgemein bekannt und bewährt.

 

Mit dem Dienstrad ins Büro. Dank einer neuen Steuerregelung gilt das Dienstwagenprivileg nun auch für Fahrräder. Dadurch werden auch die teureren E-Bikes erschwinglich.

 

Ihre Vorteile mit JobRad

 

Das Gehaltsumwandlungskonzept bietet viele Vorteile: für den Arbeitnehmer, den Arbeitgeber und die Umwelt!

 

  • Durch vorteilhafte Versteuerung viel günstiger als Direktkauf
  • Hohe Mitarbeitermotivation ohne zusätzliche Kosten
  • Keine Kapitalbindung
  • Zuschuss durch Arbeitgeber möglich
  • Aktiver Beitrag zu Umweltschutz, Verkehrsverbesserung und Mitarbeitergesundheit
  • Instrument zur gerechten Bezuschussung
  • betrieblicher Mobilität aller Mitarbeiter

 

Arbeitgeber leisten einen aktiven Beitrag zu Mitarbeitergesundheit, Mitarbeitermotivation, Umweltschutz und Verkehrsverbesserung – ganz ohne betriebliche Mehrkosten!

 

Informationen zur steuerlichen Behandlung bei der Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern als Dienstfahrzeug („1-%-Regelung“) finden Sie auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums. 

 

Laden Sie sich hier unseren Katalog als PDF-Datei herunter.         

Pedelec, E-Bike, Ebike, Elektro, Elektrofahrrad, Fahrrad, MTB, Mountain, City, Trekking, Tiefeinsteiger, Mountainbike, Citybike, Trekkingbike, Tiefeinsteiger, FZM, Franken, fränkisch, Zweirad, Manufaktur, Zweiradmanufaktur